Kabooms Weblog

Unabhängig, aber absolut parteiisch


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Politik
     Medien
     Umwelt
     Westerwellismen
     Gesellschaft
     Nachgetreten
     Neoliberale
     Schwarz-Gelb in NRW
     Sport
     Humor
     Tor des Monats
     Sonstiges

* mehr
     Permanente Links
     Klimawandel
     Sprüche
     Widerwärtiges
     Lyrics
     Music
     Books
     Chess
     Der Tor des Monats
     Daten und Fakten
     BlogRoll

* Links
     Europa im Blick
     Nachdenkseiten
     Sorcewatch
     Realclimate
     Logicalscience
     Lobbycontrol
     Sozialpolitik.de
     Die Zeit
     Human Rights Watch
     Greenpeace
     Foodwatch
     Indymedia
     Bild-Blog
     TAZ
     NetZeitung
     InfoPortal D & G
     Castiglione del Lago






Ein Interview, dass komplett aus Nonsens besteht,

fand sich vor einigen Tagen in der TAZ. Ein Interview mit Pascal Bruckner.
Nunja, aber was will man von Leuten erwarten, die sich selbst zu Philosophen ernennen mit dem Zweck, REALE Philosophen zu diskreditieren. Sowas kommt dabei heraus, wenn Rechte sich in Philosophie versuchen. Ganz dünne Suppe bestehend aus 1l Unsinn und 1l unfreiwilligem Humor.

Aber Bruckner, einer der Anhänger der
6.3.12 14:40


Die Selbstentlarvung der Islamophoben

Ob auf peinlich inkompetent (PI) oder anderswo, die islamophoben geben sich ja gerne als Demokraten aus. Als Leute, die - auf dem Boden des Grundgesetzes - "unsere Freiheit verteidigen" oder ähnlichen Bullshit.
Aktuell kann man allerdings die Selbstentlarvung der Islamophoiker ausgezeichnet und Tag für Tag beobachten.
So wie z.B. in den Kommentaren auf einen äusserst seichten Artikel auf Spiegel Online. Mehrfach stellen sich Kommentatoren auf die Seite des Schlächters und Massenmörders Assad. Der ist ihnen lieber als die Möglichkeit (denn um mehr geht es nicht), dass nach einer Demokratisierung Syriens (nachdem sich die Syrer des Diktators entledigt haben) bei freien Wahlen islamische oder islamistische Parteien an die Macht kommen.
Nichts belegt besser wie es real steht mit den Islamophobikern. Freiheit und Demokratie interessieren diese Leute real nicht im Geringsten. Es geht diesen Leuten eben NICHT darum, dass die Syrer (oder vorher die Ägyter, Tunesier, Libyer) über ihr Schicksal selbst bestimmen. Sondern SIE wollen bestimmen. Und sie ziehen einen Massenmörder einem demokratischen System vor, in dem die "falschen" regieren.
Womit klar ist, dass diese Leute mit Menschen- und Bürgerrechten ebensowenig am Hut haben wie mit Demokratie und Rechtsstaat. q.e.d.
2.3.12 16:34


Die Klimaskeptiker - Ideologisch bedingte Realitätsverweigerung

Naomi Klein seziert die Klimaskeptiker in einem Artikel in den Blättern die Hintergründe der Klimaskeptiker.
Und ein Zitat illustriert eindringlich, was ganz real die Ursache ist: ideologische Scheuklappen.

"Mit Blick auf dieses Problem sagen wir: Hier haben wir es mit einem Rezept zur massiven Steigerung staatlicher Einflussnahme zu tun. [...] Bevor wir uns zu so etwas entschließen, sollten wir noch einmal genauer hinsehen. So kamen, denke ich, konservative und libertäre Gruppen dazu, ‚Stopp’ zu rufen: Nehmen wir die Forschungsergebnisse nicht einfach hin wie Glaubensartikel – forschen wir lieber selber!"

Es geht im Kern darum, dass nicht sein kann, was nicht sein darf. Es geht darum, dass der Klimawandel, wie er in der Wissenschaft Konsens ist, mit einem vom Mensch verursachten Anteilein gemeinsames Handeln der Staaten erfordern würde. Und ebenfalls ein Handeln des Staates auf innerstaatlicher Ebene erfordern würde. Und genau dies, so das Mantra der Marktfundamentalisten, kann nicht sein. Denn der Staat ist ja bekanntlich böse. Und nur weniger Staat löst alle Probleme.
Was wir im Kern also sehen, ist dass die Zukunft unserer Kinder einer irren und wirren Ideologie geopfert wird. DAS ist die banale Realität der Klimaskeptiker.
2.3.12 09:48


Merkel. Kein Eisen sondern Wackelpudding

Die Unterschiede zwischen Merkel und Thatcher werden von Jacob Augstein im Spiegel schön erhausgearbeitet.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,818554,00.html
1.3.12 13:48


Klimawandel: Die andere Seite der Medaille

Nach dem In Klimaskeptiker-Kreisen gerne so genannten "Climategate", als gehackte Emails von Klimawissenschaftlern veröffentlicht wurden, und auf deren Basis viele Verwürfe gegen die Wissenschaftler erhoben wurden (von denen sich inzwischen, wie ein halbes dutzend unabhängige Organisationen herausgefunden haben, nicht ein einziger aufrecht erhalten liess).

wurden nun Dokumente aus dem Bereich der Klimaskeptiker geleakt. Diese kommen aus dem Bereich des "Heartland-Institute", einer der "führenden" Lobbyorganisationen der "Klimaskeptiker.
Zu finden ist dies auf Telepolis

Darüber möge sich jeder selbst ein Bild machen. Mich überraschtr daran nicht das Geringste
27.2.12 09:20


Nachtrag Gauck

Heute äussert sich jemand, der ganz real ein Bürgerrechtler war, zum "Bürgerrechtler" Gauck. Im Tagesspiegel. Und es stellt sich heraus: Gauck WAR gar kein Bürgerrechtler. Und im Focus (!!!!!) steht ebenfalls etwas Hintergrund zu Gauck.
23.2.12 13:11


Kandidat Gauck

Die Opposition in diesem Lande, die Linke, blieb bei den Verhandlungen, die zum Kandidaten Gauck führten, aussen vor. Daran ist nichts ungewöhnliches, und erst recht nichts problematisches.

Eine ganz andere Sache ist der Versuch, uns, den Bürgern Grüne und SPD als Opposition zu "verkaufen". Das grenzt schon an Volksverdummung.
20.2.12 14:30


Idioten und Nazis klatschen Beifall

Unterirdisch dämlicher Klamauk für Leute mit IQ < Zimmertemperatur im Hessischen Rundfunk.
Aber die Kommentare sind interessanter. Der Braune Abschaum und ein paar geistige Tiefflieger (wobei das erste ja eine Untermenge des zweiten ist) klatschen Beifall.
Da kann man fein erkennen dass der deutsche Herrenmensch seit Sarrazin wieder fröhliche Urständ feiert.
10.2.12 13:53


Die Kevinisierung der TAZ

Die TAZ schiesst mal wieder gegen die Piraten. Nachdem sie sich schon mit der angedichteten Frauenfeindlichkeit lächerlich gemacht hatten, heute mit dem Nazi-Vergleich ein neuer Tiefpunkt des Niewoohs

die TAZ, die Piraten und die pösen Nazis

Und mein Tip an die TAZ: Leute nun bleibt mal ganz locker. Die Grünen SIND nun mal zu ner etablierten Spiesserpartei verkommen. Daran ändert ihr GAR NICHTS durch das Eindreschen auf die Piraten.
9.2.12 12:52


Muahahaha, Spiegel Online mal wieder

Der Online-Ausgabe des Spiegels ist inzwischen offenkundig nichts mehr zu peinlich. Heute machen sie mit dem ArtikelStar-Ökonom preist deutsche Wirtschaftskraft den Lobhudler.
Der Herr "Star-Ökonom" meint, Europa sei gar nicht in der Krise, und eine Rezession, die auch D betrifft, gar nicht in Sicht.
Und er vergleicht dann die Rolle Chinas in der Asien-Krise mit Deutschlands heute. Janee, ist klar. Gut, China ist größer als alle anderen Staaten in Fernost zusammen, aber das ist jetzt nicht sooo relevant für den "Star-Ökonom".
Anschliessend kommt das unvermeidliche TINA, mit der die Position der ahnungslosen Bundeskanzlerin gestützt wird.

Achja: Für jeden der nicht weiss, wer der Arbeitgeber des "Star-Ökonomen" ist: Goldman-Sachs

Also liebe SpOn-Redaktion: MIR wär der Artikel peinlich.
31.1.12 10:18


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung