Kabooms Weblog

Unabhängig, aber absolut parteiisch


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Politik
     Medien
     Umwelt
     Westerwellismen
     Gesellschaft
     Nachgetreten
     Neoliberale
     Schwarz-Gelb in NRW
     Sport
     Humor
     Tor des Monats
     Sonstiges

* mehr
     Permanente Links
     Klimawandel
     Sprüche
     Widerwärtiges
     Lyrics
     Music
     Books
     Chess
     Der Tor des Monats
     Daten und Fakten
     BlogRoll

* Links
     Europa im Blick
     Nachdenkseiten
     Sorcewatch
     Realclimate
     Logicalscience
     Lobbycontrol
     Sozialpolitik.de
     Die Zeit
     Human Rights Watch
     Greenpeace
     Foodwatch
     Indymedia
     Bild-Blog
     TAZ
     NetZeitung
     InfoPortal D & G
     Castiglione del Lago






Christiansen ist weg Und das ist gut so!

Nun bleibt sie uns erspart. Die Frau, die wie keine andere für eine Trivialisierung von Politik steht. Sabine Christiansen "hat fertig". Na endlich!
Gut, man könnte nun einwenden das es sich bei ihrer Sendung gar nicht um Politik handelte, schliesslich war es ja in der Kategorie "Unterhaltung" eingeordnet. Siehe auch den Artikel bei Telepolis. Aber "getarnt" hat sich die Sendung ja doch als eine mit politischen Inhalten.

Aber tarnen war ja ohnehin die Stärke dieser Sendung. So tarnte sich diese ja auch als "objektiv", was - wie eine Untersuchung von Lobbycontrol bewies, keineswegs der Fall war. Im Gegenteil, die Sendung war eine Schau- und Laufbühne für die neoliberalen Agitatoren.

Kleines Beispiel:
Sehr oft habe ich dort "Ossi" Metzger als den Vertreter der Grünen gesehen. Was formal wohl richtig sein mag (er ist Mitglied der Grünen), nur inhaltlich vertritt Metzger in wirtschaftspolitischen Fragen Thesen die mit denen der Grünen schlichtweg gar nichts zu tun haben.
Und jahrelang besass Metzger auch - abgesehen vom Parteibuch - keinerlei Position oder Qualifikation, um für die Grünen zu sprechen.
Allerdings - und das ist bei Christiansen niemals erwähnt worden´- ist Metzger auf engste Weise mit der INSM verknüpft, einer der aktivsten und bekanntesten neoliberalen Desinformationsagenturen in diesem Land.

Tschüss Sabine.

Auf Nimmerwiedersehen!

Und hoffentlich macht Anne Will aus dieser Sendung etwas ganz anderes, und nutzt ihre Chance auf Wiedereinführung von Objektivität und Journalismus am Sonntagabend.
27.6.07 12:13
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung