Kabooms Weblog

Unabhängig, aber absolut parteiisch


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Politik
     Medien
     Umwelt
     Westerwellismen
     Gesellschaft
     Nachgetreten
     Neoliberale
     Schwarz-Gelb in NRW
     Sport
     Humor
     Tor des Monats
     Sonstiges

* mehr
     Permanente Links
     Klimawandel
     Sprüche
     Widerwärtiges
     Lyrics
     Music
     Books
     Chess
     Der Tor des Monats
     Daten und Fakten
     BlogRoll

* Links
     Europa im Blick
     Nachdenkseiten
     Sorcewatch
     Realclimate
     Logicalscience
     Lobbycontrol
     Sozialpolitik.de
     Die Zeit
     Human Rights Watch
     Greenpeace
     Foodwatch
     Indymedia
     Bild-Blog
     TAZ
     NetZeitung
     InfoPortal D & G
     Castiglione del Lago






Evolution und andere wissenschaftliche Theorien

Für jemand mit naturwissenschaftlichem Hintergrund wie mich gibt es Dinge die ich nicht diskutiere. Evolution, Wegeners Kontinentaldrift oder der Klimawandel sind solche naturwissenschaftliche Theorien.
Man bewegt sich in einem Umfeld, das für die eigene Meinungsbildung - vor allem als Kind oder Jugendlicher - prägend ist, und neigt - zumindest tue ich das - dazu gewisse Meinungen / Positionen, die innerhalb dieses Umfeldes Konsens sind, für Konsens innerhalb der Gesellschaft zu halten (ungeachtet der selbstverständlich immer vorhandenen Weirdos, die irgend einen "Nonsens" vertreten).

Für mich ist es schon irritierend, wenn ich dann - z.B. im Forum von Spiegel Online - für mich vollkommen abstruse Thesen lese, die keiner auch nur einigermassen seriösen Überprüfung standhalten.

Ich fürchte aber ich lebe diesbezüglich in einer Scheinwelt.
Gerade bin ich auf eine Umfrage in Deutschland zur "Zustimmung" zur Evolution (allein die Idee das man "gegen" die Evolution sein könne macht mich sprachlos :-)) vom Februar 2007, durchgeführt von
Forsa. Demnach "glaubten" in diesem Land gerade mal 60,9% von allen die Evolution!
Bei Römisch-Katholischen Christen gibt es eine "knappe Mehrheit" von 52.9%!
Ich muss gestehen, das mich die Ergebnisse einigermassen schockieren, macht mir aber auch klar wie wirr die Gedankenwelt vieler Bürger in diesem Land ist, und relativiert die Statements der User zum Klimawandel im SpOn-Forum.

Aber mal weg von Naturwissenschaft. Sucht im Netz nach Umfragen zum Antisemitismus, findet man zum Beispiel dies hier im Stern: Ca jeder 4. in diesem Land hat latente bis starke antisemitische Einstellungen. Auch hier dachte ich das - abgesehen von den unvermeidlichen Spinnern und den ewiggestrigen das Thema Antisemitismus - zumindest in den "alten" Bundesländern kein Thema mehr sei.

Mir scheint also das in Vergangenheit und Gegenwart die Schule in diesem Land vollkommen versagt hat. An den Ergebnissen der Umfrage zur Evolution (Vergleich West / Ost)
zeigt sich der immer noch in erheblichem Ausmaß vorhandene negative Einfluss der Kirche auf Wissenschaft.

Was die beiden verlinkten Umfragen aber auch zeigen, ist das wir z.B. bezüglich des so allgegenwärtigen Herunterschauens auf den Bildungsgrad anderer Länder, ich nenne mal exemplarisch die USA, wir von unserem hohen Ross herunter kommen sollten!
9.11.07 10:02
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung