Kabooms Weblog

Unabhängig, aber absolut parteiisch


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Politik
     Medien
     Umwelt
     Westerwellismen
     Gesellschaft
     Nachgetreten
     Neoliberale
     Schwarz-Gelb in NRW
     Sport
     Humor
     Tor des Monats
     Sonstiges

* mehr
     Permanente Links
     Klimawandel
     Sprüche
     Widerwärtiges
     Lyrics
     Music
     Books
     Chess
     Der Tor des Monats
     Daten und Fakten
     BlogRoll

* Links
     Europa im Blick
     Nachdenkseiten
     Sorcewatch
     Realclimate
     Logicalscience
     Lobbycontrol
     Sozialpolitik.de
     Die Zeit
     Human Rights Watch
     Greenpeace
     Foodwatch
     Indymedia
     Bild-Blog
     TAZ
     NetZeitung
     InfoPortal D & G
     Castiglione del Lago






Der Sozialdarwinismus feiert fröhliche Urstände

Man h?rt ja einigen Unsinn von den Marktradikalen, aber der im Tagesspiegel abgedruckte Artikel von Gert Wagner setzt im geistigen Tiefflug (vorl?ufig) Ma?st?be. Einen der Abs?tze kann ich aber dann doch nicht unkommentiert lassen. Zit.:
"Mit dem geplanten und umstrittenen Elterngeld will die Bundesregierung in die Lebensl?ufe der Eltern aktiv eingreifen. Der Transfer wird ? scheinbar unsozial ? f?r Gutverdienende h?her sein als f?r Eltern mit niedrigem Einkommen, damit sich wieder mehr gut ausgebildete junge Leute f?r Kinder entscheiden. Vom so langfristig ausgel?sten Wirtschaftswachstum werden dann auch weniger gut Verdienende profitieren."
Was will uns der Autor sagen? Es ist v?llig in Orgnung, das das Elterngeld v?llig unsozial ist, denn auf Dauer "produzieren" diejenigen, die viel Geld verdienen (nach Ansicht des Autors die Intelligenten (ROTFL)) auf Basis des Elterngeldes lauter kluge Spr?sslinge, die schaffen dann wiederum Arbeit, wovon am Schluss auch die Dummbeutel (= B?rger mit geringem Einkommen) profitieren.
Ok, Herr Wagner ist Forschungsdirektor am DIW, man kann also nicht wirklich Vern?nftiges von ihm erwarten, aber ich denke nicht das so jemand auch noch durch die Millionen "dummer" Deutscher finanziert (er ist auch Prof. an der TU Berlin) werden muss. Meiner Meinung nach w?re es angemessen, ihm die Professur zu entziehen, wer solch haneb?chenen Unsinn produziert, darf nicht an einer Universit?t lehren!
26.12.05 16:38
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung