Kabooms Weblog

Unabhängig, aber absolut parteiisch


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Politik
     Medien
     Umwelt
     Westerwellismen
     Gesellschaft
     Nachgetreten
     Neoliberale
     Schwarz-Gelb in NRW
     Sport
     Humor
     Tor des Monats
     Sonstiges

* mehr
     Permanente Links
     Klimawandel
     Sprüche
     Widerwärtiges
     Lyrics
     Music
     Books
     Chess
     Der Tor des Monats
     Daten und Fakten
     BlogRoll

* Links
     Europa im Blick
     Nachdenkseiten
     Sorcewatch
     Realclimate
     Logicalscience
     Lobbycontrol
     Sozialpolitik.de
     Die Zeit
     Human Rights Watch
     Greenpeace
     Foodwatch
     Indymedia
     Bild-Blog
     TAZ
     NetZeitung
     InfoPortal D & G
     Castiglione del Lago






Norbert Blüm über die Renten, Riester und mehr

Die Person Norbert Blüm macht wie kaum jemand anders den Rechtsruck der Politik dieses Landes offenbar. Blüm, der in seiner aktiven Zeit dem Arbeitnehmer-Flügel der CDU angehörte (CDA), und im traditionellen Sinne politisch in der Mitte stand, geht heute - gemessen an seinen Positionen fast als Linksradikaler durch. Die CDU befindet sich sozialpolitisch weit rechts von ihm, und die SPD ebenfalls. Seine Talkshow-Auftritte zur Rente sind immer äusserst sehenwert. Gestern hat er in der Welt die Privatrente auseinandergenommen. Eine gnadenlose Abrechnung mit den Privatisierungs-Fanatikern.
Zit.:

"Der Sündenfall Riester-Rente: Die Riester-Rente senkt das Rentenniveau auch für jene, die gar keine Riester-Rente abschließen. Die Schwächeren zahlen die Rechnung für Leistungen, die Stärkere erhalten. Das ist Solidarität für Geisterfahrer. Eine solche Rentenformel gab es noch nie. Mit der Riester-Rente ist das Kunststück gelungen, dass ein niedrigeres Gesamtrentenniveau (also staatliche plus Riester-Rente) schon 2021 entstanden sein wird und gleichzeitig höhere Gesamtbeiträge (zur Rente plus Riester-Rente) notwendig werden. Also: „Weniger für mehr Geld“ ist das originelle Reformergebnis – ein Unikat. Man glaubt es kaum. Möglich wurde dieser Trick, weil der Arbeitgeberanteil bei der Riester-Rente entfällt und die Arbeitnehmer alleine bezahlen. Außerdem ist die Privatversicherung teurer und ihr Absicherungsumfang schmaler. Verlierer dieser Reform sind Rentner und Beitragszahler, also Alt und Jung. Es gibt nur zwei Gewinner: die Arbeitgeber und die Privatversicherung. (Eine "Goldquelle“ nannte Maschmeyer, AWD, die Riester-Rente.) "

Blüm ist bekanntlich einer der meist-verleumdetsten Politiker dieses Landes. Denn mit der Kampagne gegen die gesetzliche Rente war eine gegen Blüm stringent notwendig und eng verknüpft. Blüms Satz "Die Rente ist sicher" ist heutzutage am Stammtisch ein Gassenhauer und der "Beleg" für die angeblichen Lügen der Politiker. Nicht das ich Blüm - zu seiner aktiven Zeit - besonders gemocht hätte. Aber der Mann steht für die "alte" CDU. Jene CDU, die in der christlichen Soziallehre ein festes Standbein hatte. Und die eng mit der Sozialen Marktwirtschaft verknüpft war.
20.7.09 10:07
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung