Kabooms Weblog

Unabhängig, aber absolut parteiisch


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Politik
     Medien
     Umwelt
     Westerwellismen
     Gesellschaft
     Nachgetreten
     Neoliberale
     Schwarz-Gelb in NRW
     Sport
     Humor
     Tor des Monats
     Sonstiges

* mehr
     Permanente Links
     Klimawandel
     Sprüche
     Widerwärtiges
     Lyrics
     Music
     Books
     Chess
     Der Tor des Monats
     Daten und Fakten
     BlogRoll

* Links
     Europa im Blick
     Nachdenkseiten
     Sorcewatch
     Realclimate
     Logicalscience
     Lobbycontrol
     Sozialpolitik.de
     Die Zeit
     Human Rights Watch
     Greenpeace
     Foodwatch
     Indymedia
     Bild-Blog
     TAZ
     NetZeitung
     InfoPortal D & G
     Castiglione del Lago






Der Tor des Monats: Nominiert für den Monat August: Wolfgang Clement

Aus aktuellem Anlass sehe ich mich gezwungen die Rubrik "Tor des Monats" wieder zu reanimieren.

Der Anlsss? Am Wochenende meinte die Atomlobby ja, mit einer bundesweiten Desinformationskampagne, genannt "Energiepolitischer Apell" an die Öffentlichkeit gehen zu müssen. Berichterstattung gabs reichlich, z.B. in der Frankfurter Rundschau..
Was ich zunächst gar nicht für erwähnenswert hielt: Wolfgang Clement (ja, der Leiharbeits- und RWE-Lobbyist) hat den Mumpitz ebenfalls unterschrieben.

Aber halt, was da nicht was?
DOCH! Clement war Minister, als der Atomausstieg beschlossen wurde. Hat eben diesen Atomausstieg mitgetragen. etc. pp.

Und nun entblödet sich der Mann nicht, diesen Apell zu unterschreiben? Wie lächerlich kann sich ein Mann mit einer einzigen Unterschrift machen?

Man muss sich das mal vorstellen. Clement trägt den Atomausstieg, und nachdem die Regierung nun aus diesem Atomausstieg aussteigen will, und längere Laufzeiten für die Atomkraftwerke durchsetzen will, nun stellt sich der Mann hin und unterschreibt diesen Apell?

Eine derart groteske Aktion ist mir wirklich noch nie untergekommen. Dieser unfassbare Mumpitz ist satirisch nicht zu überzeichnen, das ist technisch einfach nicht machbar.
24.8.10 14:49
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung