Kabooms Weblog

Unabhängig, aber absolut parteiisch


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Politik
     Medien
     Umwelt
     Westerwellismen
     Gesellschaft
     Nachgetreten
     Neoliberale
     Schwarz-Gelb in NRW
     Sport
     Humor
     Tor des Monats
     Sonstiges

* mehr
     Permanente Links
     Klimawandel
     Sprüche
     Widerwärtiges
     Lyrics
     Music
     Books
     Chess
     Der Tor des Monats
     Daten und Fakten
     BlogRoll

* Links
     Europa im Blick
     Nachdenkseiten
     Sorcewatch
     Realclimate
     Logicalscience
     Lobbycontrol
     Sozialpolitik.de
     Die Zeit
     Human Rights Watch
     Greenpeace
     Foodwatch
     Indymedia
     Bild-Blog
     TAZ
     NetZeitung
     InfoPortal D & G
     Castiglione del Lago






Ausländerhetze: Realität vs TV

Vor nicht allzu langer Zeit haben Nicola Graef und Güner Balci einen Film gedreht. Über die angeblichen Leiden von deutschen Schülern in Schulen wo eben diese die Minderheit sind, und Schüler mit Migrationshintergrund die Mehrheit. Das diese Art "Reportagen" ebenso wie die Ausländerhetze in der BILD-Zeitung Futter für den braunen Bodensatz dieser Gesellschaft ist, dürfte klar sein.
Wenn allerdings, wie in diesem Fall bei der Erstellung der "Reportage" mit unsauberen Mitteln gearbeitet wird, wie die Neue Rheinische berichtet, dann wird schmutzig.
Das in dem verlinkten Artikel wiedergegebene Interview mit der Direktorin der "Terrorschule" zeigt, das es den o.g. Autorinnen nicht um Objektivität ging, sondern um Sensationsmache mit vorgegebenen Ergebnis. Und die scheinbare Seriösität dient als Verkaufsmasche, auf die sogar Frank Plasberg hereingefallen ist. Ich nenne das, was die Autorinnen in der Schule abgezogen haben widerwärtig!
25.11.10 10:46
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung